Reisebericht einer Weltreise

Homepage von Matthias Scommoda

 

Aktualisierung: 12.12.2008

Am Perito Moreno Gletscher in ArgentinienIm Juni 2002 bin ich mit Rucksack, Kamera und Tagebuch und einem Round-the-world-Ticket zu einer Weltreise aufgebrochen. Die Reise sollte mich durch 14 Länder auf vier Kontinenten führen. Damit habe ich einen lange gehegten Traum wahr gemacht und für eine gewisse Zeit Beruf und Alltag in Deutschland hinter mir gelassen. Zusammen mit meinem Reisegefährten Holger habe ich nun während der neuneinhalb Monate dauernden Reise das Leben eines Globetrotters geführt. Wer eine Reise macht, kann bekanntlich viel erzählen. Auf den folgenden Seiten habe ich daher meine Eindrücke zu den einzelnen Ländern in Form von Reiseberichten zusammengefaßt. Dazu gibt es eine Auswahl meiner Fotos in den Galerien zu sehen. Viel Spaß beim Schmökern! Über Anregungen und Kommentare freue ich mich natürlich ganz besonders (Kontakt).

 

Die Reiseroute führte über Indonesien (Bali, Java und Sulawesi) nach Australien, wo wir mit einem Auto fast 11 Wochen unterwegs waren und mehr als 15.000 km zurückgelegt haben. Das nächste Reiseziel war Neuseeland. Dort habe ich zuerst die Südinsel innerhalb von vier Wochen alleine kennen gelernt und erwandert, bevor es zu einer dreiwöchigen Rundfahrt auf der Nordinsel weiterging. Von Auckland aus folgte ein "Inselhüpfen" durch den Südpazifik nach Santiago de Chile. Die Stopover-Stationen in Tahiti und der Osterinsel waren dabei für sich genommen auch interessante Reiseziele. Es folgten 9 recht anstrengende aber auch sehr erlebnisreiche Wochen in Südamerika, in denen wir Chile, Bolivien, Peru, Argentinien, Uruguay und Brasilien bereist haben. Die letzte große Station war dann Mexiko (5 Wochen) mit einem kurzen Abstecher nach Belize und Guatemala. Auf dem Rückweg nach Hause habe ich dann noch für eine Woche einen Zwischenstopp in Florida eingelegt bevor ich Anfang April 2003 wieder in Deutschland angekommen bin.

Weitere Reisen:

Gehe zu Japanbildern